MBA Digital Execution

Das modular aufgebaute MBA Studium »Digital Execution« vereinigt technologische, betriebswirtschaftliche, juristische und gesellschaftliche Gestaltungsfelder und umfasst insgesamt drei Themenschwerpunkte:

  • Unternehmertum und Veränderungsmanagement,
  • Technologie und Digital Engineering sowie
  • Wertschöpfung im Zeitalter der Digitalökonomie.

Die Veränderung von Wertschöpfungsprozessen und Geschäftsmodelle wie bspw. durch Big Data Analytics, Cyber Security, Automatisierung und Internet of Things sowie Smart Living und Machine Learning werden auf der Basis realer Fallstudien vertieft und in Laborumgebungen erprobt. Parallel dazu erhalten Sie ein auf die Anforderungen der Digitalisierung zugeschnittenes betriebswirtschaftliches und juristisches Know-how, das durch ausgewählte Bausteine des Innovations- und Veränderungsmanagements erweitert wird.

Ein Kernelement des Programms ist die Durchführung eines konkreten Projekts oder eines Gründungsvorhaben, dass Sie aus Ihrem Unternehmen mitbringen können und während des Studiums mit neuen Aspekten und Erfahrungswerten in die Praxis umsetzen, gemäß dem Motto „learning by doing“.

Durch eine einzigartige interdisziplinäre Verknüpfung lernen Sie, wie durch digitale Technologien, Methoden und Konzepte neue Wertschöpfungslogiken und Serviceangebote sowie zukunftsfähige Geschäftsmodelle entstehen.

Der MBA »Digital Execution« hat den Anspruch, Erlerntes unmittelbar umzusetzen. Die Basis hierfür bilden folgende Qualifizierungsbausteine:

  • Learning: Im Rahmen von Workshops, Seminaren und Fallstudien soll der Austausch zwischen den Studierenden gefördert und vorhandenes Wissen angewandt und reflektiert werden.
  • Inventing: Durch gemeinsame Projektarbeiten, z.B. im Open Innovation Lab oder in der Smart Factory an der HTWG Konstanz, lernen Sie, neue Wege zu gehen und Dinge anders anzupacken.
  • Support: Während Ihres gesamten Studiums und der Bearbeitung Ihres eigenen Projektes können Sie kompetenten Rat und Support anfragen.

Der MBA »Digital Execution« versteht sich als Antwort auf die Herausforderungen der digitalen Zukunft. Deshalb werden die Gestaltungsfelder und Wertschöpfungsperspektiven mittelständischer Eigentümerunternehmen ebenso berücksichtigt wie europäisch geprägte Wertesysteme und Rechtsnormen.

Zielgruppe & Profil der Studierenden

Der MBA »Digital Execution« richtet sich an Nachwuchstalente mit Führungsanspruch, Professionals und Führungskräfte auf dem Weg in die digitale Transformation. Das inhaltliche Profil ist auf die Herausforderungen von Produktionsunternehmen, Unternehmensberatungen und Start Ups genauso zugeschnitten wie auf technologieorientierte Non-Profit-Organisationen.

Voraussetzungen für die Zulassung sind:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Erststudium an einer Hochschule der Bundesrepublik Deutschland mit überdurchschnittlicher Gesamtnote oder ein gleichwertiger Abschluss einer ausländischen Hochschule,

  • eine mindestens zweijährige Berufstätigkeit vor Aufnahme des Studiums

Modulplan Digital Execution

Die Akkreditierung des Studiengangs ist in Vorbereitung!

Studiumbeginn & Dauer

Das Masterstudium beginnt im September. Bewerbungsfrist: 15. Juli. Eine Verlängerung der Bewerbungsfrist und die Abgabe einzelner Bewerbungsunterlagen zu einem späteren Zeitpunkt ist im Einzelfall nach vorheriger Absprache mit den Programmbeauftragten möglich.
Der zeitliche Rahmen beträgt ca. 28 Präsenztage an der Lake Constance Graduate School in Konstanz, +14 Tage Online-Präsenz. Weiter werden die Dozenten pro Modul bestimmte Zeiten mit Ihnen vereinbaren, an denen Projekte und Aufgaben besprochen und Lösungen eruiert werden.

Die Lehrveranstaltungen und Workshops finden in der Regel in einem Rhythmus von ca. fünf Wochen statt. Die restliche ECTS Punkte sind im Selbstudium zu erarbeiten. Das Studium verteilt sich über vier Semestern. Das Studium endet regulär mit einer projektorientierten Master-Arbeit (Master Thesis) nach vier Semestern.

Ihre Dozenten im Studiengang MBA Digital Execution.

Geballte  Kompetenz – viel Erfahrung und

viel Elan bei der Vermittlung von Wissen.

 
Prof. Dr. Stefan Weitzinger

Prof. Dr. Stefan Weitzinger

Studiengangsleitung
Lernende Systeme im Kontext Industrie 4.0
Prof. Dr. Clotilde Rohleder

Prof. Dr. Clotilde Rohleder

Modul Koordinatorin
Open Innovation; PLM 4.0 & agiles Projektmanagement
Prof. Dr. Michael Hadamitzky

Prof. Dr. Michael Hadamitzky

Modul Koordinator
Wertschöpfung, Unternehmertum & Digitalisierung
Prof. Dr. Andreas Bertsch

Prof. Dr. Andreas Bertsch

Modul Koordinator
Finance & Accounting
Prof. Dr. Dietmar Ihlenburg

Prof. Dr. Dietmar Ihlenburg

Modul Koordinator
Mass Customization
Prof. Dr. Guido H. Baltes

Prof. Dr. Guido H. Baltes

Modul Koordinator
Digital Transformation & Leadership
Prof. Dr. Carsten Felden

Prof. Dr. Carsten Felden

Modul Koordinator
Advanced Analytics
Prof. Dr. Alexander Krupp

Prof. Dr. Alexander Krupp

Modul Koordinator
Smart Factory I & Smart Factory II
Prof. Dr. Hanno Langweg

Prof. Dr. Hanno Langweg

Modul Koordinator
Security
Prof. Dr. Marc Strittmatter

Prof. Dr. Marc Strittmatter

Modul Koordinator
Digitalisierung & Recht
Prof. Dr. Stefan Schweiger

Prof. Dr. Stefan Schweiger

Modul Koordinator
Implementierung digitaler Strategien
Prof. Dr. Ralf Seepold

Prof. Dr. Ralf Seepold

Modul Koordinator
Smart Home & Living

Download:

Flyer Digital Execution

Modulhandbuch (in Überarbeitung)

DEM_Bewerbungsformular

 

Weitere Informationen siehe: HTWG Hochschule Konstanz

oder senden Sie eine Mail an: Stefan.Waitzinger@htwg-konstanz.de

NACH OBEN